top of page

Freie Trauung & zauberhafte Waldhochzeit!

Aktualisiert: 7. Dez. 2022

Horrido & Hallali, heißt es heute, ihr lieben Hochzeitsverrückten! Diese freie Trauung bestach absolut durch den Glanz der Natürlichkeit. Ja, das geht auch zusammen… natürlich und glänzend - Melina & Marvin haben es eindeutig bewiesen.


Bevor ich euch jedoch erzähle, wie traumhaft schön diese freie Trauung mit Motto der beiden war, hole ich euch erst einmal rein in die Szenerie. Ein wenig versteckt und direkt am Wald gelegen, findet ihr nämlich das historische Forsthaus am Rande der Hansestadt Lübeck.


Mich wunderte es nicht, dass sich mein Brautpaar Melina & Marvin bei der Location-Wahl für ihre freie Trauung und die anschließende Feier in die geschmackvolle Hofanlage schockverliebt hatten. Für die Trauzeremonie stand eine malerische Grünfläche mit Pavillon zur Verfügung, im Anschluss an die freie Trauung konnten die Gäste dann gemütlich in einen anderen Teil des wunderhübschen, blumenumsäumten Gartens schlendern… Man traf sich gleich nach der Zeremonie auf der Wiese zum Plausch mit Sektchen, Kaffee & Hochzeitstorte.


Ruhe, Beisammensein, Natur. Purer Hochzeitsgenuss und genau das Richtige Hochzeitsfest für Melina & Marvin.

Am Abend wurde natürlich in den Räumen des Forsthauses stilvoll diniert und kräftig weitergefeiert.


Nun könnt ihr euch sicherlich ein wenig besser vorstellen, warum sich alle Gäste, mich inkludiert, vor Ort wohlig warm und einfach nur Willkommen fühlten. Und ihr solltet wissen, dass genau solch eine Stimmung bei Hochzeitsfeiern durch den gesamten Tag trägt.


Es passte also von Anfang an alles bei Melinas & Marvins freier Trauung. Bereits als Melina am Arm ihres Stiefpapas zu den Klängen von Christina Perri`s „a thousand years“ auf ihren Marvin zuschritt, brachen die meisten Dämme. Melina strahlte in ihrem, mit leichtem Glitzer versehenen, Traumkleid, sie sah tatsächlich so wunderhübsch aus, wie eine kleine Waldelfe. Alle Gäste waren innerhalb von Bruchteilen von Sekunden verzaubert.


Wir feiern die Liebe – ein schöneres, natürlicheres Motto hätte es für die beiden Herzensmenschen auch nicht geben können. Besonders die Gemeinschaft steht bei den beiden nämlich prinzipiell an erster Stelle. Melina & Marvin sind so ein liebevoll-witziges Paar.


Und so packten wir live in der freien Trauung auch noch eine lustige Notfallbox, falls nämlich der Haussegen in Zukunft doch mal schief hängen sollte, so können die beiden Frischvermählten diese Box öffnen. Darin verborgen eine gute Flasche Wein, zwei Gläser und, na klar, darf auch nicht fehlen: etwas Konfetti, welches sich die kleinen Streithähne dann gegenseitig ins Leben pusten können. Kurz vor dem großen JA-Wort packen Melina & Marvin sicherheitshalber ebenfalls noch die ergreifend formulierten Ehegelübde in der Kiste. Was geschrieben steht, vergeht schließlich nicht.


Zum Schluss der freien Trauung schmetterten wir gemeinsam mit den Gästen ein für Melina & Marvin typisches „für IMMAAAHHHH!“, wedelten mit den selbstgebastelten Wedding Wands und besiegelten diesen magischen Moment im Garten des historischen Forsthauses. Was für ein unvergesslicher gemeinschaftlicher Moment das war, ihr könnt euch das nicht vorstellen! Ich war dabei, ich hab´s gespürt: Aus vielen Ichs wurde in schönster Natur ein Wir.


Und stellt euch vor, der Oberhammer erreichte mich ja noch im Nachhinein. Mein Brautpaar war extrem happy, denn es stellte sich heraus, dass Melina bereits bei der freien Trauung schwanger war. Ist das nicht schön? Also, mich wundert jetzt gar nix mehr… für IMMAAAHHHH, ihr zwei - äh, drei!!!


Vielen Dank, liebe Hochzeitsfilmer, dass ich mit eurem mega hübschen Bildmaterial von diesem einmaligen Tag berichten darf!









bottom of page