Suche
  • free-Eve

Ablauf freie Trauung

Aktualisiert: Nov 2

Oft werde ich gefragt: „Sag mal, free-Eve, wie ist denn nun der prinzipielle Ablauf einer freien Trauung? Was passiert denn bei einer freien Zeremonie? Auf was müssen wir achten?“


Meine Antwort auf diese Fragen ist denkbar einfach. Wählt ihr eine freie Trauung, habt ihr den unschlagbaren Vorteil, dass ihr die Abläufe komplett und individuell nach euren eigenen Wünschen gestalten könnt (ich glaube, das hat sich mittlerweile auch schon gut rumgesprochen). Meine Paare müssen selbst generell auf NICHTS achten, denn das ist ja schließlich mein Job. Ich bin eben nicht nur feinsinnige Traurednerin, alte Häsin und Kreativling, sondern ich nenne euch zudem auch super gerne das passende Beispiel für die Konzeption einer freien Trauung. Die Ausgestaltung der Zeremonie ist und bleibt völlig individuell, so wie ihr es als Paar eben auch seid.


Und wie wird der Ablauf der freien Trauung individuell? Für eine individuelle Trauung ist es sehr wichtig, zunächst zu erfahren, welchen Rahmen die Feierlichkeit überhaupt hat? Heiratet ihr barfuß am Strand oder in einem verträumten Schloss? Werdet ihr 30 oder 150 Gäste begrüßen? Möchtet ihr eine Motto Trauung oder sogar die gesamte Feier unter ein Motto stellen? Schwirrt euch vielleicht schon ein Hochzeitskonzept im Kopf herum?


Die Trauzeremonie ist der Höhepunkt des Tages. Da muss einfach alles passen und stimmig zu euch und eurer Geschichte sein. Meine Paare haben daher nur diese eine Aufgabe: Sie müssen ihren sooooo besonderen Moment genießen, sich in der Zeremonie wohlfühlen, alle Eindrücke und Gefühle regelrecht aufsaugen und im Herzchen bunkern – so mit Taschentuchalarm und Lachtränchen – nix anderes ist der Plan! Dafür, genau dafür, engagieren sie mich oder eine Kollegin aus meinem Team als professionelle und erfahrene Traurednerin.


Heiratet doch einfach, wie ihr seid! „Ja, öhm und wie sind wir so? Was passt zu uns? Wie können wir unsere eigene unvergessliche freie Trauung gestalten?“ Keine Sorge! Wir drei, also das Brautpaar und ich, machen die oberwichtige Detailplanung der freien Trauung gemeinsam. Das Konzept der freien Trauung entsteht auch oft erst in unserem ausführlichen Traugespräch. Ich erfrage als erstes eure zarten Vorstellungen und auch, wie ihr euch die Zeremonie vielleicht schon im Vorfeld erträumt habt. Damit fangen wir mal gemütich an, um sofort die ersten Ideen tüchtig sprudeln zu lassen.


Ich kann euch sagen, bei meinen freien Trauungen gibt kein Abziehbild und auch keinen prinzipiellen Ablauf. So nach dem Motto erst ein Lied, dann sag ich was und dann gibt´s noch ein Lied – neeee, Danke! Das passt so gar nicht zu meinen Brautpaaren und auch nicht zu mir.


Daher haben wir auch KEINE Trauzeremonie, die ist, wie eine zweite. Sie sind unvergleichlich, einmalig am Markt und völlig individuell auf das Brautpaar zugeschnitten. Die Zeremonie entsteht in vielen, vielen gemeinsamen Überlegungen erst Stück für Stück. Wir erfinden eure eigene Trau(m)zeremonie in unserer engen Zusammenarbeit – das macht eure freie Trauung so einmalig und unvergesslich.


Und glaubt mir, bei den Abläufen der Trauzeremonie gibt es in der Tat verdammt viel zu bedenken… Angefangen von der Frage: Wer sitzt wo und wie? Wird es Trauzeugen geben, wer sind die besonders nah-empfundenen Menschen? Bis hin zu: Sollen Kinder in den Ablauf der freien Trauung eingebunden werden? Oder gibt es ein Dankesgruß an die 90jährige Omi, weil alle so froh sind, sie in ihrer Mitte zu wissen? Wie machen wir das überhaupt mit dem Einzug? Und ja!!! Es heißt Einzug und nicht Einmarsch oder Einlauf (Einlauf - das ist ein medizinischer Begriff und etwas weniger Schönes… 😉).


Wie kommt das Brautpaar also beim Einzug nach vorne? Auf dem Pferd, zu zweit, im Boot, Barfuß, gemeinsam mit den eigenen Kindern, den Trauzeugen, laufen die hübschen Bridesmaids vorab, der kleine Neffe mit Schild in der Hand, oder wie jetzt? Wie lange ist denn überhaupt der Weg?

Wird es Live-Musik geben? Und worauf kommt es bei der Musikauswahl für die freie Trauung an? Passen die zeitlichen Abläufe überhaupt? Wird es Beiträge von Gästen geben? Habt ihr Lust auf ein Trauritual? Eine kleine Aktion, bei der auch eure lieben Gäste einbezogen werden können?


Und jedes Mal kommt er, dieser eine Moment im Traugespräch: „ACH HERRJE! Darüber haben wir ja noch gar nicht nachgedacht!“, schaut mich das Brautpaar dann mit großen Augen an.


Macht nix. Ich bin ja für euch da!


Tipps und Ideen für die freie Trauung

Mit vielen wertvollen Tipps und einmaligen Ideen für eure freie Trauung und vor allem mit einem verdammt kreativen Kopf legen wir gemeinsam los. Das macht so richtig viel Spaß, ihr werdet sehen! Dazu werde ich euch und eure spannende Paargeschichte erst einmal ganz gemütlich kennenlernen. Natürlich alles in Ruhe und mit größter zwischenmenschlicher Aufmerksamkeit (und ziemlich lustig wird unsere lockere Plauderei übrigens meistens auch!).


Als erfahrene Traurednerin bin ich mit extra großen Ohren ausgestattet, kann prima zwischen den Zeilen lesen und eben auch, seid vorgewarnt, mit tollen konzeptionellen Ideen auftrumpfen, die ganz hervorragend in eurer Zeremonie berücksichtigt werden können. Grundsätzlich mache ich meinen Paaren gerne viele, viele Vorschläge und sie entscheiden dann, nachdem sie ihren Bauch befragt haben, ob die Umsetzung auch tatsächlich so erfolgen soll.


Ihr seht, so einfach kann man den Ablauf der freien Zeremonie gar nicht in Worte fassen. Also, lasst uns besser einfach anfangen! Schließlich ist jede freie Trauung einzigartig (sie soll es auch unbedingt sein!!) und sie will daher auch individuell geplant werden – fragt mich, das wird soooooo wundervoll! Versprochen!

Eure free-Eve/ Judith




46 Ansichten

© 2013 - 2020 by free-Eve/ freie Trauung & Erneuerung des Eheversprechens

- made with love in Hamburg! -

see you?

  • Facebook - Grau Kreis
  • YouTube - Grey Circle
  • Pinterest - Grey Circle
  • Instagram Social Icon